Gebet des Apostels Paulus (Epheser 3:14-21)

Dr. Martin Werth, 27. Mai 2018

Angesichts der Krisen der Welt, bei denen wir uns so machtlos fühlen, können wir genauso wie Paulus im Predigtext beten und und damit die Dinge vor Gott tragen.
01 (14-15) Die Beugung vor Gott - Knien als Unterwerfung vor Gott, den wir aber trotzdem mit "Vater" ansprechen dürfen.
02 (16-18) Die Stärkung und Verwurzelung - Es kommt auf Wachstum in der Tiefe des Glaubens und geht über das Wachstum der Mitgliederzahl hinaus.
03 (19-20) Die Erkenntniserweiterung - Wo ist das "Totenreich" als abgewandter Ort von Gott heute? Wo begenet und heute Ausweglosikeit? Die Wanderung durchs finstere Tal (Psalm 23) ist nicht das Versprechung, dass es durch die Begleitung Jesu sofort "hell" wird, versprochen wird nur die Begleitung.
04 (20-21) Die Verehrung und Erwartung - Wir wachsen in unserem Glauben, wenn wir ihn ehren.



ERROR: The IP key is no longer supported. Please use your access key, the testing key 'TEST'