Jeden Sonntag (außer in den Ferien) gibt es parallel zum Gottesdienst die Schatzinsel für Kinder ab ca. 2 Jahren bis 6 Jahre (Eltern dürfen auch mitkommen). Auf der Schatzinsel gibt es für die Kleinsten ganz viel über Gott und Jesus zu entdecken. Zusammen singen, beten, spannende Geschichten hören, basteln und spielen.

Seit dem 3. Juni 2018 haben die Kinder für den Schatzinsel-Gottesdienst ihren eigenen schönen Raum. Erfreulicherweise kommen immer mehr Kinder (ca. 15 bis 19 Kinder jeden Sonntag).

Von den Sommerferien bis zu den Herbstferien hatten wir zum Beispiel das Thema Singen und Liederbuch. So konnten die Kinder viele Lieder kennen lernen und singen, passend dazu Bilder malen und Instrumente basteln. Mit vielen bunten Rasseln, Tamburins und Regenprasseln wurde in der Zeit so richtig schön Musik gemacht. Zum Abschluss der Reihe fand am Samstag, den 3. November, ein Herbstfest im Gemeindesaal statt. Es war ein schöner Nachmittag mit vielen Gesprächen und natürlich mit Singen und Spielen. Eine tolle Gelegenheit für uns und die Eltern, um einander besser kennen zu lernen und zu sehen, was in der Schatzinsel gelesen und gemacht wird.  In der Schatztruhe fanden die Kinder an diesem Nachmittag ihre eigenen persönlichen Liederbücher mit den selbst ausgemalten Bildern, die sie nun mit nachhause nehmen durften.

Jeder Schatzinsel-Gottesdienst startet auf dem großen Schatzinsel-Teppich mit der dritten Strophe des Liedes „Ich hab einen guten Freund“ (Gott lädt alle Kinder ein, er will für mich ein Freund und Vater sein …). Nach dem gemeinsamen Singen reichen die Kinder sich die Hände und es wird ein Gebet gesprochen. Das Öffnen der Schatztruhe, welche in der Mitte auf dem großen Schatzinsel-Teppich steht, wird von den Kindern mit Spannung erwartet. Was ist heute drin? Was wird gelesen, gebastelt oder gesungen? Wenn alle Kinder mit ihren Eroberungen wieder auf den Kissen sitzen und anhand des Schatztruhen-Inhalts herausgefunden haben, worum es heute geht, wird die Geschichte vorgelesen. Manchmal wird passend dazu ein Rückblick in die Vorwoche gemacht. Es ist einfach nur schön zu erleben, was die Kinder davon noch wissen und erzählen können. Mit einem Lied wird die Zeit auf der Schatzinsel beendet und im zweiten Teil können die Kinder mit einer kleinen oder manchmal auch größeren Bastelarbeit aktiv werden. Zum Abschluss kommen alle wieder auf die Schatzinsel zu einem letzten gemeinsamen Lied oder Gebet. Vielen Dank an die Eltern, die währenddessen und auch dabei liebevoll helfen und anschließend mit aufräumen.

Von den Herbstferien bis zum Advent ist eine Reihe zu den „Geschichten aus dem alten Testament“ geplant.  Den Auftakt machte am 04.11. „Arche Noah“, gefolgt von „Daniel in der Löwengrube“ (die Eltern konnten danach ein Rudel Löwen einfangen) in den kommenden Wochen folgen zum Beispiel noch David und Goliath.    

Birgit Gerards