Die Frauen in der Gemeinde (1. Korinther 14:1-30)

Gabi Beuscher, 4. November 2018

Paulus wendet sich gegen "Zungenreden" im Gottesdienst in der Gemeinde, vor allem, wenn diese dazu dient, sich vor den anderen herauszustellen. Die Frauen wurden zur Zeit Jesu als minderwertig erachtet. Darum sollten sie auch in der Gemeinde schweigen. Im Koritherbrief wendet sich Paulus auber in einer besonderen Situation an eine konkrete Gemeinde mit einem bestimmten Fragehorizont. Mit vielen Beisielen wird aufgezeigt, wie Frauen aber an politischer und geistiger Leitungsposition zu finden sind.



1. Korinther 14:1-30

(KJV)